PREMIER-Exklusiv-Reisen.de

Ihr Partner für
Exklusivität und Individualität
 Afrika
 Ind. Ozean
 Mittelamerika
 Karibik
 Südamerika
 Galapagos
 Osterinsel
 Antarktis
 Asien
 Orient

PREMIER-Exklusiv-Reisen.de - Luxusreisen und exklusive Individualreisen mit dem besonderen "Etwas"

AFRIKA/INDISCHER OZEAN | MITTELAMERIKA-KARIBIK | SÜDAMERIKA | ANTARKTIS | ASIEN-ORIENT


KENIA Reiseinspirationen | LUXUSREISEN & Exklusive INDIVIDUALREISEN


Kenia - Tansania: Exklusive Flugsafari Deluxe

Bitte bedenken Sie, dass wir all unsere Reiseprogramme ganz individuell und nach Ihren persönlichen Wünschen erstellen.
Diese Reise ist also nur als eine erste Inspiration für Ihren Urlaub gedacht.

Individuellen
REISEVORSCHLAG
unverbindlich anfordern

Kenia - Tansania: Exklusive Flugsafari Deluxe

Reisedauer: ca. 14 Tage

Unser TIPP: Falls sie noch etwas mehr Zeit haben sollten empfiehlt sich ein Verlängerung in Namibia.

Tag 1: Abflug vom Heimatflughafen - Ankunft in Kenia / Nairobi

Unterkunft
Heute reisen Sie von Ihrem Heimatflughafen ab; Abflug je nach gebuchtem Flug.
ANMERKUNG: Voraussichtlich landen Sie am selben Tag in Nairobi.

je nach genauem Flugplan kommen Sie am Flughafen in Nairobi an. Ihr persönlicher Reiseleiter begrüßt Sie in der Empfangshalle und begleitet Sie zum eleganten Hotel House of Waine im grünen Stadtteil Karen, das seit Jahren zu den besten der Stadt zählt.
House of Waine
(1 Nacht)


Tag 2: Nairobi - Meru Nationalpark

Unterkunft
Nach dem Frühstück nutzen Sie zum ersten Mal Ihre private Cessna für einen kurzen Flug zum Meru Nationalpark. Genießen Sie die Möglichkeit, erste Eindrücke des Landes aus der Vogelperspektive zu sammeln.

Der Meru Nationalpark ist der perfekte Einstieg in Ihr Safarierlebnis. Er bietet die größte Vielseitigkeit an Landschaften und Lebensräumen in ganz Kenia und beherbergt die „Big Five“ – Elefanten, Löwen, Büffel, Leoparden und Nashörner sowie eine Vielzahl weiterer Tierarten wie Geparden, Giraffen, Zebras, verschiedene Antilopen, Nilpferde und Krokodile. Es gibt kaum einen besseren Ort im Land, um besonders Geparden und Leoparden zu beobachten.
Und schließlich ist der Meru Nationalpark auch berühmt geworden durch die Geschichte von Elsa, der Löwin, die wieder in die Wildnis entlassen wurde, erzählt von Joy Adamson in Frei geboren: Eine Löwin in zwei Welten (Born Free).

Die kommenden beiden Nächte verbringen Sie im charmanten und exklusiven Rhino River Camp.
Das Camp liegt auf einem rund 32 ha großen naturbelassenen Grundstück am Fuße der Nyambene Hills im Westen des Meru Nationalparks, welcher als eines der schönsten, aber dennoch am wenigsten besuchten Reservate Kenias gilt.
Auf Pirschfahrten werden Sie hier die vielfältige Tierwelt des 870 km² großen Schutzgebietes beobachtet. Neben Pirschfahrten werden auch Wanderungen durch den Busch, Mountainbiketouren, Angelausflüge sowie Besuche in einigen der an den Park grenzenden Dörfer angeboten.

Am späten Nachmittag nehmen Sie schon mal an einem spannenden Ausflug teil.
Rhino River Camp
(2 Nächte)


Tag 3: Meru Nationalpark

Unterkunft
Heute unternehmen interessante Ausflüge um die Tierwelt der Region näher kennen zu lernen. Machen sie sich auf einen spannenden Tag gefasst!

Neben Pirschfahrten haben Sie auch die Wahl zwischen Wanderungen durch den Busch, Mountainbiketouren, Angelausflüge sowie Besuche in einigen der an den Park grenzenden Dörfer.
Rhino River Camp


Tag 4: Meru Nationalpark - Flug zum Lewa Wildlife Conservancy

Unterkunft
Nach einer letzten morgendlichen Pirschfahrt und einem anschließenden kurzen Flug erreichen Sie die Lewa Wildlife Conservancy und das Lewa Safari Camp, wo sie die nächsten zwei Tage verbringen werden.

Dieses Naturschutzgebiet befindet sich im Norden Kenias. Neben den "Big Five" finden Sie hier 12% der gesamten Population von Kenias seltenen Spitzmaulnashörnern sowie mit ca. 350 Tieren die größte Anzahl von Grevy Zebras in der Welt.
Im Hochland des Lewa Wildreservate, am Fuße des Mount Kenya erleben Sie weitab vom Massentourism ein authentisches wildes Afrika!

Ursprünglich war Lewa eine private Rinderzuchtfarm, aber die Inhaber hatten schon immer ein Interesse am Naturschutz, sodass sie sich schließlich entschlossen, die Farm in ein führendes Schutzgebiet für die bedrohten Spitzmaulnashörner umzufunktionieren. Und wenn Sie noch nicht überzeugt sind, dass Lewa einen Besuch wert ist: Es war hier, wo am 19.Oktober 2010 der englische Prinz William seiner Kate (Middleton) einen Heiratsantrag machte!

Nachdem Sie sich frisch gemacht haben und das Camp etwas kennen lernen konnten unternehmen Sie am Nachmittag eine erste Ausfahrt zur Pirsch.
Lewa Safari Camp
(2 Nächte)


Tag 5: Lewa Wildlife Conservancy

Unterkunft
Das Camp ist von sattgrünen Wiesen umgeben und Sie haben einen gewalteigen Ausblick auf die weiten Ebenen bis hin zum Mount Kenya. Tierbeobachtung ist hier sehr vielfältig uns Sie können u.a. die seltene Arten wie die Sitatunga-Antilope und das Grevy-Zebra beobachten.

Die enthusiastischen und gut ausgebildeten Guides und Ranger geben Ihnen auf Buschwanderungen einen tiefen Einblick in die Tierwelt und die Arbeit des Wildreservates.

Und wer sich ausserdem erholen möchte: Das Camp verfügt über einen wunderschönen großen Pool, direkt am Terrassenbereich der Lounge. Hier kann man vom Pool aus einen unverwechselbaren Blick in die weiten Ebenen geniessen.
Lewa Safari Camp


Tag 6: Maasai Mara Reservat

Unterkunft
Nach einer letzten morgendlichen Pirschfahrt bringt Ihre Cessna Sie nun in das weltberühmte Maasai Mara Nationalreservat, das 2006 von den Zuschauern des amerikanischen Fernsehsenders ABC zu den 7 neuen Weltwundern gewählt wurde. Und natürlich kommen Sie pünktlich für eines der beeindruckendsten Naturschauspiele, das die Welt zu bieten hat: die "Great Migration", die jährliche Wanderung riesiger Herden von Gnus, Zebras und Antilopen in Maasai Mara und Serengeti.

Die Maasai Mara ist der nördliche Anschluss der tansanischen Serengeti und umfasst eine sehr abwechslungsreiche Landschaft und das höchste Tiervorkommen im Land. Gnus stellen die größte Population dar - ihre Anzahl wird auf mehrere Millionen geschätzt.
Jedes Jahr im Juli wandern diese Tiere zusammen mit hunderttausenden von Zebras, Thomson-Gazellen, Topiantilopen und Elenantilopen aus den Weiten der Serengeti gen Norden in die Maasai Mara, um frisches Grasland zu finden. Dabei werden sie von Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen verfolgt. Der große Showdown passiert dann am Mara Fluss, den die Tiere überqueren müssen.
Und im November beginnt das ganze Schauspiel erneut - dann in umgekehrter Richtung gen Süden.

Doch es gibt noch viel mehr zu sehen. Unter anderem beherbergt das Gebiet auch die "Big Five", Nilpferde, Krokodile, Schakale, Füchse, Giraffen, diverse Antilopenarten und über 570 verschiedene Vogelarten. Sie bekommen nun drei Tage lang die Gelegenheit, all diese Tiere aufzuspüren.

ANMERKUNG: Es muss berücksichtig werden, dass die Wanderung nicht 100%-ig vorhersagbar ist, da sie natürlich letztendlich von vielen unvorhersehbaren Faktoren abhängt. Wer von Juli bis September zu einem Besuch kommt hat jedoch sehr gute Chancen große Herden zu beobachten.

In der Maaasai Mara stehen einige hervorragende Camps zu Verfügung, und so fällt die Wahl einigermaßen schwer.
Wir empfehlen beispielsweise das Elephant Pepper Camp, das den Besuchern ein authentisches Safarierlebnis bietet. Hier unternehmen Sie für ein paar Tage eine Reise in die Vergangenheit der traditionellen Buschsafaris und genießen die Stimmung am Lagerfeuer unter dem Himmel Afrikas mit den Geräuschen der afrikanischen Wildnis um Sie herum.
Neben einer sehr guten Lage zur Beobachtung von Wildtieren ist es ein Camp, das dem Anspruch gerecht wird, ökologische Gesichtspunkte in den Vordergrund zu stellen und den Interessen der örtlichen Gemeinde Rechnung zu tragen.
Elephant Pepper Camp
(3 Nächte)


Tag 7 - 8: Maasai Mara Reservat

Unterkunft
Als Aktivitäten stehen im Elephant Pepper Camp Pirschfahrten und nächtliche Erkundungsfahrten in 4x4 Safarifahrzeugen, Pirschgänge oder auch Sundowner in unmittelbarer Nähe zu den Tieren auf dem Plan. Entscheiden Sie ganz nach Lust und Laune!

Genießen Sie am Abend die Stimmung am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel Afrikas mit den Geräuschen der afrikanischen Wildnis um Sie herum.
Elephant Pepper Camp


Tag 9: Maasai Mara - Serengeti Nationalpark / Tansania

Unterkunft
Nach einer letzten morgendlichen Pirschfahrt bringt Ihre Cessna Sie zurück nach Nairobi. Ihr Reiseleiter holt Sie zu einem Mittagessen ab und stellt dann sicher, dass Sie Ihren Weiterflug zum Kilimanjaro Flughafen in Tansania erreichen. Dort wartet wiederum eine private Maschine auf Sie, die Sie in den Serengeti Nationalpark bringt.

Seit 1981 Teil des UNESCO Weltnaturerbes gehört die Serengeti sicherlich zu den bekanntesten Nationalparks der Welt. In Deutschland wurde sie besonders von Michael und Bernhard Grzimek berühmt, die ihre Schönheit in der Mitte des 20. Jahrhunderts für sich entdeckten und 1959 den Oscar-prämierten Dokumentarfilm "Serengeti darf nicht sterben" drehten.

Tauchen Sie ein in die Welt der "Big Five".

ANMERKUNG: je nach Ihrer genauen Reisezeit wählen wir für Sie das am idealst gelegene Camp in der Serengeti.

Sehr empfehlenswert ist beispielsweise Sayari Camp. Das exklusive Zeltcamp im Norden der Serengeti vereint modernen Luxus mit traumhaft schöner Wildnis und hervorragenden Tierbeobachtungen.
Das Camp bietet Ihnen kilometerweite, atemberaubende, afrikanische Natur - in welche Himmelsrichtung Sie auch schauen.

Genießen Sie auch heute am späten Nachmittag eine erste Ausfahrt!
Sayari Camp
(3 Nächte)


Tag 10 - 11: Serengeti Nationalpark

Unterkunft
Zwei volle Tage in der Serengeti liegen vor Ihnen.

Die lokalen Führer des Sayari Camp verfügen über eine große Kenntnis der Umgebung der Camps und über die Serengeti.
Als Safari Fahrzeuge werden offenen Allradfahrzeuge benutzt, die es ermöglichen abseits von der üblichen Pisten durch das Gelände zu fahren, um die Tierwelt aus nächster Nähe zu beobachten. Bei den Pirschfahrten erkunden Sie weitab vom Tourismus unberührte Naturlandschaften und bekommen somit das Gefühl einer sehr privaten Safari.
Sayari Camp


Tag 12: Serengeti - Ngorogoro Krater

Unterkunft
Das letzte große Highlight auf Ihrer Luxusflugsafari ist die berühmte Ngorongoro Conservation Area mit dem Ngorongoro Krater.

Seit 1979 auf der Liste des UNESCO Weltnaturerbes, ist der Krater durch den Zusammenbruch eines Vulkans entstanden. Während Menschen die Gegend seit 3 Millionen Jahren bevölkerten - die ältesten Funde wurden in der benachbarten Olduvai Schlucht gemacht - war der erste offizielle Europäer im Krater der österreichische Afrikaforscher Oscar Baumann im Jahr 1892.
Das deutsche Ehepaar Adolf und Paula Siedentopf aus Bielefeld soll im Krater neben einem Maasai Stamm bis zum Ersten Weltkrieg Rinderzucht und Weizenanbau betrieben haben. Seitdem ist der Krater von Menschen unbewohnt.
Ganz im Gegenteil gibt es jedoch über 25.000 Tiere - darunter die höchste Raubtierdichte ganz Afrikas. Besonders groß ist die Zahl an Zebras, Büffeln, Gnus, Elenantilopen, Grant-Gazellen und Thomson-Gazellen, die wiederum von Löwen, Leoparden und Hyänen gejagt werden.

Was den Krater so besonders als Safaridestination macht, ist die Tatsache, dass Sie nicht lange fahren müssen, um von einem Highlight zum nächsten zu kommen. So haben Sie eine sehr hohe Garantie, die unterschiedlichen Tiere auch tatsächlich zu sehen.

Der erste Tag dient der Überfahrt von der Serengeti bis an den Kraterrand.

Ihr hier folgendes Hotel ist etwas ganz Besonderes: The Manor ist eine alte Farm, die architektonisch dem holländischen Stil des Kaps der guten Hoffnung in Südafrika nachempfunden wurde. Die 20 luxuriösen Cottage Suiten stellen eine Verschmelzung von ostafrikanischer Safarigastfreundschaft mit afrikanisch-europäischem Dekor dar.

Genießen Sie den Ausklang des Tages mit einem erfrischenden Getränk auf der Terrasse am Pool oder im herrlichen Garten.
The Manor at Ngorongoro
(2 Nächte)


Tag 13: Besuch des Ngorongoro Krater

Unterkunft
Den heutigen Tag nutzen um direkt in den Krater hineinzufahren und auf eine letzte Pirschfahrt zu gehen.

Die Region umfasst sehr unterschiedliche Lebensräume: offenes Grasland, dichten Gebirgswald, Buschland und Heidelandschaften. Dominiert wird das Areal jedoch vom Ngorongoro-Krater, dem größten Kraterkessel der Welt, in dem ganzjährig etwa 25.000 Tiere leben, darunter Löwen, Elefanten, Gnus und Zebras. Im Herzen des Kraters liegt der weiß schimmernde Lake Magadi, dessen alkalisches Wasser auf Ablagerungen von Vulkanasche zurückzuführen ist.

Lassen Sie sich beeindrucken von dieser faszinierenden Umgebung!

Am späten Nachmittag kehren Sie wieder zu Ihrer Unterkunft zurück.
The Manor at Ngorongoro


Tag 14: The Manor at Ngorongoro - Arusha - Heimflug

Unterkunft
Heute heisst es Abschied nehmen.

Am Vormittag fliegen Sie vom nahe gelegenen Lake Manyara wieder zurück zum Kilimanjaro Flughafen, wo Sie vor Ihrem Heimatflug am Abend von Ihrem Reiseleiter zu einem kurzen Ausflug nach Arusha abgeholt werden.

Zum Mittagessen besuchen Sie die Arusha Coffee Lodge.

Schließlich werden Sie von Ihrem Reiseleiter zur Verabschiedung zum Flughafen begleitet.

ANMERKUNG: Je nach gebuchtem Heimflug fliegen Sie heute Abend ab und erreichen Europa bzw. Ihren Heimatflughafen am kommenden Tag.


- Ende Ihrer individuellen Kenia-Tansania-Reise -

Nairobi: House of Waine (1 Nacht)

Meru Nationalpark : Rhino River Camp (2 Nächte)

Lewa Wildlife Conservancy: Lewa Safari Camp (2 Nächte)

Maasai Mara Reservat: Elephant Pepper Camp (3 Nächte)

Serengeti Nationalpark : Sayari Camp (3 Nächte)

nahe Ngorongoro Krater: The Manor at Ngorongoro (2 Nächte)

Für diese Reise sind die Juli bis October.


Sollten Sie eine andere Vorstellung von Ihrem Reiseverlauf und der Reisedauer haben oder weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Bitte schreiben Sie uns unter: info@Premier-Exklusiv-Reisen.de oder rufen Sie uns an unter:
+49 - (0)8725 - 242 331. Gerne rufen wir auch umgehend zurück!