PREMIER-Exklusiv-Reisen.de

Ihr Partner für
Exklusivität und Individualität
 Afrika
 Ind. Ozean
 Mittelamerika
 Karibik
 Südamerika
 Galapagos
 Osterinsel
 Antarktis
 Asien
 Orient

PREMIER-Exklusiv-Reisen.de - Luxusreisen und exklusive Individualreisen mit dem besonderen "Etwas"

AFRIKA/INDISCHER OZEAN | MITTELAMERIKA-KARIBIK | SÜDAMERIKA | ANTARKTIS | ASIEN-ORIENT


VIETNAM Reiseinspirationen | LUXUSREISEN & Exklusive INDIVIDUALREISEN


VIETNAM - KAMBODSCHA: Klassische Rundreise

Entdecken sie auf dieser Reise die beeindruckendsten Höhepunkte Vietnams und die einzigartige Tempelanlage Angkor Wat - der Tempelbezirk "Wat" in der alten Khmer-Hauptstadt Angkor gilt als das bedeutendste Heiligtum Asiens!

Bitte bedenken Sie, dass wir all unsere Reiseprogramme ganz individuell und nach Ihren persönlichen Wünschen erstellen.
Diese Reise ist also nur als eine erste Inspiration für Ihren Urlaub gedacht.

Individuellen
REISEVORSCHLAG
unverbindlich anfordern

VIETNAM - KAMBODSCHA: Klassische Rundreise

Reisedauer: ca. 13 Tage

Unser TIPP: Wer sich nach der Reise noch etwas am Strand erholten möchte tut dies entweder im Song Saa Private Island Resort (Kambodscha) oder auf der Insel Con Dao (Vietnam zugehörig); hier können Sie sich im Six Senses Con Dao, einem Fünfsterne-Luxusresort mit nur 50 Villas an einem eigenem zwei Kilometer langem Strand, verwöhnen lassen!

Tag 1: Abflug von Europa

Unterkunft
Heute reisen Sie von Europa ab; Abflug je nach gebuchtem Flug.


Tag 2: Ankunft in in Hanoi/Vietnam

Unterkunft
Herzlich Willkommen in Hanoi! Nach Ihrer Ankunft und der Erledigung der Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrem persönlichen Reiseleiter am Flughafen in Empfang genommen und in Ihr Hotel gebracht. Anschließend können Sie sich erst einmal von dem langen Flug erholen.

Hanoi ist einer der charmantesten Hauptstädte Asiens. Das Stadtbild und die Atmosphäre der 1000-jährigen Stadt mit ihren 3,5 Millionen Einwohnern überrascht mit einem kunterbunten Gewirr von alten Bauten im sozialistischen Stil, französischen Kolonialvillen und neuen modernen Hotelbauten. Die dorfähnlichen Stadtbezirke sind aufgelockert mit ehrwürdigen Tempeln und Pagoden, lauschigen Seen sowie schattigen Boulevards und engen Altstadtgassen.

Am Nachmittag beginnen wir mit der Stadtbesichtigung von Hanoi mit einer Rikschafahrt und Spaziergang durch die Altstadt und das Quartier der 36 Gassen. Bis heute haben sich die Aufteilung nach Gewerbe und Waren der seit Jahrhunderten hier angesiedelten Handwerker und Händler erhalten. Hier pulsiert das echte Vietnam, das Leben quillt auf die Strasse und überall ist Verkaufsware ausgelegt und aufgetürmt.

Falls Sie nicht zu müde sind begleitet Sie Ihr Reiseleiter noch zum Abendessen in einem typischen lokalen Restaurant.
Moon Garden Homestay ODER Sofitel Legend Metropole
(2 Nächte)


Tag 3: Hanoi Stadtbesichtigung (halbtags)

Unterkunft
Heute unternehmen Sie eine ausführliche Besichtigung von Hanoi. Weite Teile des heutigen Hanoi wurden während der französischen Kolonialzeit gebaut. Breite Boulevards und französisch inspirierte Architektur, wie z.B. die Oper und die Kathedrale, prägen deshalb noch heute das Stadtbild. Die Fahrt führt zunächst zum Ba Dinh-Platz, Schauplatz der neueren Geschichte Vietnams. Hier liegen das Ho-Chi-Minh-Mausoleum, dem Vater der Revolution (Montags und Freitags sowie im November jeweils geschlossen), und das Historische Museum.

Weitere bekannte Sehenswürdigkeiten sind der Literaturtempel, die erste Universität des Landes und dem chinesischen Philosophen Konfuzius gewidmet, sowie die Einsäulen Pagode, das eigentliche Wahrzeichen von Hanoi. Anschliessend schlendern wir entlang des "Sees des zurückgegebenen Schwertes" (Hoan Kiem-See) und erreichen über die rote Regenbogenbrücke die Ngoc Son Pagode.

der Nachmittag für individuelle Entdeckungen zur Verfügung; auf Wunsch begleitet sie Ihr Reiseleiter natürlich auch am Nachmittag!

Am Abend besuchen Sie das berühmte Wasserpuppentheater. Legenden und Szenen aus dem Alltag werden mit Holzpuppen an Bambusstangen auf dem Wasser aufgeführt.
Moon Garden Homestay ODER Sofitel Legend Metropole


Tag 4: Hanoi - Halong Bucht

Unterkunft
Der heutige Ausflug in die Halong Bucht ist einer der Höhepunkte jeder Vietnam Reise. Auf einer Fläche von 1'500 km2 erheben sich etwa 3000 Karstinseln und Felsen aus dem smaragdfarbenen Meer. Die bizarren Felsen und Inseln wurden über tausende Jahre hinweg von Wind und Wasser geformt.
Der Name der Bucht bedeutet übersetzt "Der Ort, an dem der Drache in das Meer steigt". Die Inseln sind aufgrund der Gesteinsart mit vielen Hunderten von Höhlen übersäht und innerhalb geschützter Buchten haben sich Schwimmende Dörfer etabliert. Seit 1994 ist diese bizarre und oft in mystische Nebel gehüllte Landschaft von der Unesco als "Weltnaturerbe" anerkannt.

Nach der Ankunft in Halong Stadt begeben Sie sich auf Ihr privat gecharterte luxuriöse Dschunke (Zimmeranzahl je nach Wunsch), ein Kabinenschiff, um während einer längeren Bootsfahrt die einzigartige Insellandschaft zu genießen. Die Abfahrt von Halong erfolgt kurz vor Mittag und endet am nächsten Morgen nach dem Frühstück.

Mittagessen und Abendessen so wie Frühstück am kommenden Morgen werden auf dem Schiff eingenommen, übernachtet wird an Bord (alle Kabinen verfügen über Dusche/WC/Klimaanlage).
auf einer privat gecharterte luxuriösen Dschunke Ihrer Wahl
(1 Nacht)


Tag 5: Halong Bucht - Hanoi - Flug nach Hue / alte Kaiserstadt

Unterkunft
Nach der Übernachtung an Bord fährt das Schiff am frühen Morgen zurück in den Hafen von Halong Stadt. Nach einem frühen Mittagessen Ausschiffung und Rückfahrt nach Hanoi.

Auf der Rückfahrt nach Hanoi geht es durch das Delta des Roten Flusses vorbei an Reisfeldern und Gemüseplantagen. Fahrt zum Flughafen Hanoi.

Am frühen Abend begeben Sie sich auf den Flug nach Hue in Zentral Vietnam.

Die Stadt Hue war vom 15. Jh. bis zum Ende der Nguyen-Dynastie im Jahre 1945 Hauptstadt des feudalen Vietnams. Die alte Kaiserstadt wurde zum Unesco Weltkulturerbe erklärt.
La Residence Hue Hotel & Spa
(1 Nacht)


Tag 6: Über den Wolkenpaß von Hue nach Da Nang & Hoi An

Unterkunft
Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem "Fluss der Wohlgerüche", auch Parfum Fluss genannt. Der Fluss inspirierte früher die Dichter und zieht auch heute noch den Besucher in den Bann.
Den ganzen Tag tuckern Wohnboote und Sampans mit Brennholz, Bausand, Bambuskäfigen mit Geflügel oder Gemüse für den Markt auf dem Fluss. Ein paar Kilometer flussaufwärts liegt die Thien Mu- Pagode deren 7-stöckige Turm in berühmtes Wahrzeichen der Stadt ist.

Als nächstes besuchen Sie die Zitadelle, den ehemaligen Kaiserpalast von Hue. Die imposante Anlage wurde Anfang des 19. Jh. nach dem Muster der Verbotenen Stadt in Peking erbaut und von Wassergräben und hohen Mauern umschlossen. Leider haben Bombardements, Granantenhagel und Häuserkämpfe während des Vietnamkrieges die Original-Anlage zu einem grossen Teil zerstört.

Am Nachmittag bringt Sie die Weiterfahrt nach Da Nang, der viertgrössten Stadt des Landes. Die Fahrt zählt zu den landschaftlich schönsten Strecken Vietnams und windet sie sich entlang der Küstenlinie des Südchinesischen Meers, wo pittoreske Fischerdörfer eine grossartige Kulisse bieten, über zahlreiche Kehren hinauf in die Truong Son Berge die die Wetterscheide zwischen dem Norden und dem Süden des Landes bilden. Nicht selten erlebt man deshalb den "Wolkenpass" in Nebelschwaden oder tropischen Schauern.
Erst vor kurzer Zeit wurde hier der längste Tunnel Vietnams eröffnet. In Serpentinen geht es auf der anderen Passseite in die Ebene von Da Nang.

Etwa 1 Fahrstunde südlich von Da Nang erreichen Sie das Etappenziel der nächsten Tage, das charmante Städtchen Hoi An.
The Nam Hai
(2 Nächte)


Tag 7: Hoi An - Reize einer alten Handelsstadt

Unterkunft
Am Vormittag Besuch von Hoi An. Beim Rundgang durch die malerischen Gassen mit alten chinesischen Häuserzeilen fällt es schwer sich vorzustellen dass Hoi An vor 300 Jahren eine der bedeutendsten Hafenstädte in Südostasiens war. Mehrere Jahrhunderte zählte Hoi An zu den wichtigsten Handelsorten Asiens in dem sich Kaufleute und Seefahrer aus Asien, dem Orient und Europa trafen.

Als der Hafen allmählich versandete, versank Hoi An in einen "Dornröschenschlaf" aus dem es vor etwa 10 Jahren die Touristen und der Bau neuer Hotelanlagen am inzwischen wenige Kilometer entfernten Strand erweckten. Die historische Stadt ist heute Unesco-Weltkulturerbe und die gut erhaltene Altstadt und die hübschen Gassen machen Hoi An zu einer der beliebtesten Touristenstädte des Landes. Hier gibt es viel Geschichte zu entdecken, wie z.B. die Japanische Brücke, ehrwürdige Pagoden und herrschaftliche Handelshäuser.

Der Nachmittag stehen zur freien Verfügung.
The Nam Hai


Tag 8: Hoi An - Da Nang - Saigon

Unterkunft
Am Vormittag kurzer Transfer zum Flughafen Da Nang und Flug nach Saigon.

Nach der Ankunft in Saigon fahren Sie direkt weiter ins Mekong-Delta. Von seiner Quelle im Tibetischen Hochland schlängelt sich der Mekong-Fluss auf seiner fast 5000km langen Reise bis zum Mündungsgebiet im Südchinesischen Meer durch 6 Länder. Während den letzten 230 Kilometer in Vietnam fächert sich der Strom in neun Arme auf und bildet mit 50'000 km2 das drittgrösste Flussdelta der Welt, die traditionelle Reiskammer Vietnams.

Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Can Tho. Die betriebsame Stadt liegt am Ufer des Hau Giang Flusses, des so genannten "Unteren Mekong".
Victoria Can Tho Resort ODER An Lam Saigon River
(2 Nächte)


Tag 9: Can Tho - Saigon

Unterkunft
Am Vormittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt zum Schwimmenden Markt von Cai Rang.
Farbenfroh präsentiert sich hier das Leben und zeugt sie von üppigen Ernten. Lautstark werden Kartoffeln, Kokosnüsse, Maiskolben, Melonen und allerlei Haushaltswaren angepriesen. Die Lastkähne sind mit Augenpaaren bemalt, nach dem Volksglauben sollen die Boote dadurch den Weg alleine durch das Delta finden.

Im Laufe fahren Sie zurück nach Saigon. Nicht fehlen darf hier ein Besuch im betriebsamsten Teil der Stadt, dem Chinesen-Viertel Cholon. Es hat eine abwechslungsreiche Geschichte als ehemals wichtiger Reishafen und als Lasterviertel hinter sich.

Zum Abschluss des Vietnam Teils Ihrer Reise nehmen Sie das Abendessen auf der Dachterrasse des "Rex Hotel" ein, dem ehemals täglichen Treffpunkt aller Kriegskorrespondenten.
Victoria Can Tho Resort ODER An Lam Saigon River


Tag 10: Saigon - Siem Reap (Kambodscha)

Unterkunft
Das heutige Ho Chi Minh City ist Vietnams grösste Stadt und eine aufstrebende und quirlige Metropole. Der Vormittag vermittelt ein paar Eindrücke: Koloniale Architekturschätze wechseln sich ab mit modernen Hotelbauten und pulsierende Strassen, wie die Einkaufsmeile Dong Khoi, und ruhige Hinterhöfe prägen die Stadt. Während der Rundfahrt sehen Sie den früheren Präsidentenpalast, die gotische Kathedrale, die Oper, das im "Zuckerbäckerstil" erbaute Rathaus und machen einen Bummel über den betriebsamen Ben Thanh Markt.

Nach dieser Besichtigungstour geht es zum Flughafen von Saigon.

Nach der Ankunft in Siem Reap (Kambodscha) werden Sie von Ihrem Privaten Reiseleiter in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gebracht.

Am Abend wohnen Sie einer Vorführung klassischer Khmer Tänze bei.
Heritage Suites Hotel
(2 Nächte)


Tag 11: Siem Reap: Besichtigungen in und um Angkor

Unterkunft
Sie beginnen die heutige Besichtigungstour mit dem Besuch des etwas ausserhalb von Angkor gelegenen Banteay Srei Tempel. Obwohl die Anlage relativ klein und von klarer Linienführung bei Grundriss und Architektur geprägt ist, beeindruckt der Banteay Srei doch vor allem durch seine äussert fein gearbeiteten Reliefs, die liebenswerte Höhepunkte der künstlerischen Phantasie und handwerklichen Fähigkeit sind.

Der Nachmittag gilt der Besichtigung des bekanntesten und auch grandiosesten Tempels von Angkor, dem Angkor Wat. Das architektonische Meisterwerk gilt als eines der grössten religiösen Bauwerke der Erde. Die bis ins Detail geometrisch angelegte Anlage wurde auf einer Fläche von 210 Hektaren erstellt. Dies entspricht etwa der Grösse der Vebotenen Stadt in Peking. Der Tempel wurde im 12. Jahrhundert von König Suryavarman III erbaut und ist dem Hindu-Gott Vishnu geweiht.

Wir besichtigen die Anlage, auch heute noch von Wassergräben umgeben, mit den fünf von weitem sichtbare Tempeltürmen. Die Türme symbolisieren den Götterberg Meru, die Galerien die Berge am Ende der Welt und die umgebenden Wasserteiche die Ozeane.
Heritage Suites Hotel


Tag 12: Siem Reap - Weitere Besichtigungen in Angkor - Flug nach Phnom Penh

Unterkunft
Heute steht eine Trekking Tour auf dem Programm. Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Boot nach Indein zur südlichen Seite des Inle Sees. Hier werden sie zuerst einen kleinen Spaziergang rund um das Dorf machen. Auf dem Spaziergang werden sie an einer Dorfschule vorbeikommen und eine Treppe zum wunderschönen Alaung Sitthou, dem Tempelkomplex von Indein, aufsteigen. Die uralten Stupas stehen hier inmitten des unberührten und stillen Urwalds. Weiter führt der Trekkingpfad zum Kyar Tun Dorf von wo aus man eine weite Aussicht über die Landschaft genießen kann. Die folgende Etappe führt nach U Daung Thaung. Eine gute Stunde marschieren Sie durch ländliche Gegenden zum Dorf Kyar Tun. Dieses Dorf ist die Residenz der Stämme Pa O und Taung Yoe. Hier haben Sie etwas Zeit, das Dorfleben der Stämme zu erleben. Danach geht es weiter zum Kloster, der steile Aufstieg dauert ungefähr 90 Minuten. Während des Aufstiegs werden regelmäßige Pausen eingelegt. Oben angekommen besuchen Sie das U Daung Thaung Kloster und die Grabstätte von bekannten Mönchen, welche in dieser Region verehrt werden. Mit ein wenig Glück haben Sie die Möglichkeit Stammesmitglieder der Pa O zu sehen, die dort religiöse Rituale durchführen. Bei einem Picknick-Mittagessen können Sie sich stärken.

Nach dem Mittagessen geht es wieder hinab und zurück zum Indein Tempelkomplex (ca. 60 Minuten). Hier wird noch das angrenzende Sae Ma Dorf besucht und dann geht es mit dem Boot zurück zu Ihrem Hotel (Die totale Trekkingzeit beträgt 4 Stunden und 30 Minuten).
Raffles Hotel Le Royal
(1 Nacht)


Tag 13: Phnom Penh - Abflug nach Europa

Unterkunft
Eine Stadtrundfahrt macht Sie am Vormittag mit Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas bekannt. Auf dem Programm stehen das im Khmer Stil gebaute Nationalmuseum mit seiner sehenswerten Sammlung von Khmer Skulpturen, der Königspalast sowie die Silber Pagode - die auch "Tempel des Smaragd Buddha" genannt wird. Ein unrühmliches Kapitel der jüngsten Geschichte des Landes zeigt der Besuch im Tuol Sleng Museum, eine ehemalige Schule die als Gefängnis und Folterkammer der Khmer Rouge diente.

Bis zum Abflug steht der restliche Tag zur freien Verfügung.

Zu gegebener Zeit (je nach gebuchtem Flug) Abflug Richtung Eurpoa.

ANMERKUNG: Ihren Rückflug können Sie auch mit einem Zwischenstop in Bangkok bzw. einer Thailand-Reise verbinden. Gerne arrangieren wir für Sie auch dort ein passendes Programm.

- Ende Ihrer privaten Vietnam/Kambodscha-Reise -

Hanoi: Moon Garden Homestay ODER Sofitel Legend Metropole (2 Nächte)

Halong Bucht: auf einer privat gecharterte luxuriösen Dschunke Ihrer Wahl (1 Nacht)

Hue: La Residence Hue Hotel & Spa (1 Nacht)

Hoi An: The Nam Hai (2 Nächte)

Saigon: Victoria Can Tho Resort ODER An Lam Saigon River (2 Nächte)

Siem Reap: Heritage Suites Hotel (2 Nächte)

Phnom Penh: Raffles Hotel Le Royal (1 Nacht)

Die beste Reisezeit für diese Reise ist Dezember bis Mai.


Sollten Sie eine andere Vorstellung von Ihrem Reiseverlauf und der Reisedauer haben oder weitere Informationen benötigen stehen wir Ihnen gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

Gerne können Sie uns auch für weitere Informationen oder ein unverbindliches, individuelles Reiseangebot per E-Mail kontaktieren: info@premier-exklusiv-reisen.de.

Oder rufen Sie uns an unter: +49 - (0)8725 - 242 331. Gerne rufen wir zurück.